Eröffnung Maislabyrinth

Das Warten hat ein Ende: Ab heute kann man sich wieder nach Herzenslust im Maislabyrinth verirren und dabei die 8 versteckten Stempelstationen suchen. Die ersten 10 Familien hatten am ersten Verirrtag wie immer Glück: Sie erhielten freien Eintritt in den MitMachPark IRRLANDIA.

Kurz nach 11 Uhr durchschnitten Ellen Rußig vom Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V., Andreas Gordalla, Tourismusmanager von Storkow und unsere Vereinsvorsitzende Evelin Beier das rot weiße Band am Eingang und gaben die Wege durch das zwei Hektar große Maislabyrinth frei. Zu den ersten Verirrgästen zählte auch diese Familie aus Hennigsdorf, die durch den Brandenburger Familienpass auf IRRLANDIA aufmerksam gemacht wurde.

Der Mais ist in diesem Jahr prächtig gewachsen und man kommt sich im Labyrinth vor wie im (tropischen) Dschungel. Der Mais ist bis zu über drei Meter hoch, die höchste von uns gesichtete Maispflanze hatte eine Größe von 3,04 Meter.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner