Aktuelles 2018

Fröhliche Weihnachten

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Ab 10. Mai 2018 sehen wir uns dann hoffentlich gesund und munter im IRRLANDIA wieder.

Besuch der Touristikinformation Bischofsmais im bayrischen Wald

Im Internet auf unsere früheren Strohfeste aufmerksam geworden hat sich der Leiter der Touristikinformation Bischofsmais im Bayerischen Wald, Max Englram, an uns gewandt. Er plant 2018 zum 10jährigen Bestehen des Kurparks die Errichtung einer Strohburg als Veranstaltungslocation. Bei einem Besuch in Bischofsmais haben wir unsere Erfahrungen gern weitergegeben. Als Dank spendiert uns die Gemeinde Bischofsmais einen Preis für unser Maisquiz 2018 in Form einer Kurzreise in den Bayerischen Wald. Auf dem Foto von links nach rechts: Matthias und Evelin Beier, Max Englram.

Gewinnauslosung und Saisonabschluss

Mit Spannung erwartet war es heute um 16 Uhr endlich soweit: Die Gewinner unseres Quiz und der Stempelsuchaktion im Maislabyrinth wurden im Beisein zahlreicher Besucher ermittelt. Über die Hauptpreise können sich freuen:

  • Reinhard Schultze (61 Jahre) aus Fürstenwalde:
    Eine Übernachtung für 4 Personen im ersten Baumhaushotel Deutschlands und Besuch der Kulturinsel Einsiedel (bei Görlitz); Anfahrt mit einem Auto vom Peugeot Autocenter Storkow.
  • Lea Zerbe (12 Jahre) aus Friedland:
    Ein Wochenende für 2 – 4 Personen im Ferienappartement „Auf den Dünen“ Karlshagen (Usedom) und Besuch des Spielzeugmuseums Peenemünde.
  • Ronja Kramm (11 Jahre) aus Königs-Wusterhausen:
    Zwei Übernachtungen für eine Familie (max. 4 Personen) in 1.141 m Höhe im „Brockenhotel“und Fahrt mit der Brockenbahn.
  • Philipp Hönicke (7 Jahre) aus Luckau:
    3 Tage auf dem Erlebnishof Fischerei Köllnitz für eine Familie (max. 2 Erwachsene + 2 Kinder)

Weiterhin wurden verlost:

Familienkarten „Filmpark Babelsberg“, Freikarten „Schwapp Fürstenwalde, Freikarten „Scharmützelbob“ Bad Saarow und Saisonkarten 2018 IRRLANDIA.

Vikan Jäkel aus Berlin gewann Freikarten für den Scharmützelbob in Bad Saarow und konnte diese auch gleich persönlich in Empfang nehmen. Alle anderen Gewinner werden schriftlich informiert.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und Partnern für die Bereitstellung der Preise.

Jetzt verabschieden wir uns bis zur Saisoneröffnung am 10. Mai 2018 in die Winterpause!

 

Nachtlabyrinth

Schaurig-schön ging es Sonntagabend wieder in unserem Nachtlabyrinth zu. Die „Gefährten der Nacht“ und auch einige Kameraden der Feuerwehr Storkow unterstützten uns wieder als Hexen, Geister und andere gruselige Gestalten und sorgten im Maislabyrinth für Gekreische, aber auch den einen oder anderen Spaß. Beim Hexentanz ums Feuer konnten natürlich auch alle mitmachen, bevor die mutigsten Gefährten den Kampf gegen den feuerspeienden Drachen aufnahmen. Zum Abschluss des Abends gab es dann noch ein schönes Feuerwerk.

Unserer besonderer Dank an Marlies für die tollen Masken und Detlev, der frisch aus dem Urlaub wieder für die gruselige Musik und die passende Einstimmung der Besucher sorgte.

Kürbis- und Kastanienfest

Das letzte Wochenende der diesjährigen Saison stand wieder ganz im Zeichen des Kürbisses. Liebevolle Dekorationen und eine kleine Kürbisausstellung stimmten die Besucher auf das Thema ein. Auch die Gastronomie vom „Sonnenhof“ hatte verschiedene Kürbisgerichte auf der Karte.

Am Sonnabend konnten die Besucher beim Kürbissuppenwettbewerb wieder fünf Kürbissuppen verschiedener Gastronomen verkosten. Dabei waren dieses Jahr:

Restaurant „Alte Schule“, Reichenwalde

Bistro „Bob Inn“, Bad Saarow

Imbiss „Kletterpause“ der Hoffnungstaler Werkstätten gGmbH

Restaurant „Matisse“, Eberswalde

Gaststätte „Zum Fass“, Storkow

Den meisten Besuchern am besten geschmeckt hat die Kürbissuppe vom Imbiss „Kletterpause“. Beate und Jens, freuten sich sehr, als sie die Siegesnachricht erhielten. Auf Platz 2 kam die Gaststätte „Zum Fass“ und auf Platz 3 das Bistro „Bob Inn“. Wir danken allen beteiligten Gastronomen für die Bereitstellung der Kürbissuppen.

Hoch hier ging es auch wieder am Bastelwagen. Ob Halloween-Gesichter, Blütengestecke oder lustige Figuren – jeder konnte unter fachkundiger Anleitung das für ihn passende kreieren und mit nach Hause nehmen.

Lilly und Darleen aus Frankfurt/Oder freuten sich über ihre lustigen Kürbis-Kobolde.

Weltkindertagsfete

Einen fröhlichen Weltkindertag feierten heute 530 Kinder aus Storkow, Bad Saarow und Fürstenwalde im IRRLANDIA. Bei schönstem Wetter stand das Karussell nicht still, in der Räuberburg gab`s kleine Kämpfe unter fachkundiger Anleitung von Ritter Jörg und beim Bullriding konnte sich nicht jeder auf dem Stier halten. Auch beim Ballzielwurf, Sackhüpfen und Eierlauf gab es viel Spaß und der Knüppelteig schmeckte allen lecker. DJ Hardy sorgte wieder für die passende musikalische Unterhaltung und kommentierte auch die Klötzerturmbauaktionen mit der entsprechenden Bewunderung. Und das Ganze für nur 2 Euro Eintritt an diesem Tag.

 

Drachenfest

Bei schönstem Spätsommerwetter – leider fast ohne Wind – blieben sowohl die vielen tollen selbst gebastelten Drachen der Besucher, als auch die interessanten Kreationen unseres Drachenspezialisten Lothar Koeppel mehr oder weniger am Boden. Obwohl es viele immer wieder probierten … und trotzdem ihren Spaß hatten.

Am Sonntag war LOLLYPOP auch beim Hoffest auf der Burg Storkow mit dem lustigen Bullriding wieder mit von der Partie.

Erdäppelwochenende

Der Herbst hat gefühlt schon Einzug gehalten und auch in IRRLANDIA feiern wir nun wieder unsere herbstlichen Feste – wie das Erdäppelwochenende. Kartoffeldruck, Basteln mit Kartoffeln und Naturmaterialien sowie lustige Kartoffelspiele standen auf dem Programm und wurden wieder von vielen Besuchern gern angenommen. Die herbstliche Dekoration sorgte für das passende Flair und wer wollte konnte auch gleich noch Kartoffeln frisch vom Feld der Agrargenossenschaft Berghof e.G. mit nach Hause nehmen.

Wir gratulieren natürlich auch noch allen Berliner ABC-Schützen, die an diesem Wochenende ihre Einschulung in IRRLANDIA gefeiert haben, und wünschen einen guten Start in die Schule.

 

Ritter- und Räuberfest

Jedes Jahr bei vielen Besuchern mit großer Spannung erwartet war es an diesem Wochenende wieder soweit: Unser lustiges Ritter- und Räuberfest wurde gefeiert! Unsere neuen Ritterzelte bildeten eine farbenfrohe Kulisse für die zahlreichen Angebote: Beim Ritter- und Räuberparcours konnten alle ihre Kräfte beim Armbrustschießen, Sackschlagen Stämme-Hindernislauf und Hufeisenwerfen messen und erhielten eine Urkunde als Ritter oder Räuberhauptmann. In der Holzschwert-Schmiede konnte jeder sein eigenes Schwert herstellen. Stärken konnte man sich vor dem Kampf mit selbstgebackenem Stockbrot.

Geschminkt als Ritter oder Räuber ging es dann auf das „Schlachtfeld“ rund um die neue tolle Räuberburg. Dort konnte man mit echten Rittern seine Kräfte messen und sich auf die große Erstürmung der Räuberburg vorbereiten. Diese wurde an beiden Tagen von den Rittern eingenommen, die auch wieder eine Räuberbraut als Geisel nahmen. Bei der Erstürmung blieb kein Auge trocken, denn als Munition dienten wieder hunderte Wasserbomben auf beiden Seiten. Manches Holzschwert hielt dem Kampf nicht stand und zerbrach im Eifer des Gefechtes. Räuberhauptmann Deterinus und Ritter Eike sorgten dafür, dass keiner Schaden nahm und sich am Schluss Ritter und Räuber gegenseitig Respekt zollten.

Am Sonntag konnten auch noch Sophie und Malte für die schönen Kostüme als Räuberbraut und Ritter ausgezeichnet werden und erhielten eine Urkunde und einen Preis.

Es war wieder ein tolles Fest und wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben: den Gefährten der Nacht Storkow, Luise, Rainer, Kirsten, Peter, Ulli, Enno, Jörg und Gerd von LOLLYPOP e.V. und natürlich auch bei allen anderen Mitarbeitern, die diesen Tag – an dem auch wieder viele ABC-Schützen aus Brandenburg ihre Einschulung in IRRLANDIA feierten – zu einem unvergesslichen Erlebnis gestalteten.

Alinae Lumr Festival

In diesem Jahr war IRRLANDIA auch ein Veranstaltungsort im Rahmen des Alinae Lumr Festivals in Storkow. Zwei Konzerte fanden in unserem Weidendom statt: Am Freitag spielten Le Millipede und am Samstag durften wir Martin Kohlstedt bei uns begrüßen.

Ihren tief verwurzelten und zugleich weit schweifenden Klang erzeugen Le Millipede mit unzähligen Instrumenten wie Posaune, Xylophon, Synthesizer, Klavier, Sousafon, Rassel und weiteren Tasten-, Blas- und Schlaginstrumenten.

Martin Kohlstedt brachte unseren Weidendom mit seinen minimalistischen modernen Kompositionen, die mal Solo-Piano, mal Elektronik-Tasten-Verschmelzung sind, zum Strahlen.

Die ca. 1.000 Festivalbesucher, aber auch IRRLANDIA-Besucher, die sich spontan auf die Konzerte einließen, genossen die Musik und das Ambiente und hatten vor und nach den Konzerten ebenso viel Spaß beim Spielen.