Aktuelles 2018

3. / 4. September 2016 Ritter− und Räuberfest

Ein Höhepunkt des Veranstaltungskalenders ist jedes Jahr das Ritter− und Räuberfest. Viele kleine Ritter und Räuber fiebern schon lange im Voraus diesem Wochenende entgegen und kommen kostümiert und voller Erwartung ins IRRLANDIA. An beiden Tagen wurden dann auch die schönsten Kostüme prämiiert.

Beim Ritter− und Räuberparcours konnten erst einmal alle ihre Kräfte messen und erhielten dafür eine Urkunde als Ritter oder Räuberhauptmann. Am Stand der „Gefährten der Nacht“ konnten sie alles ausborgen, was sie zum Kampf brauchten und ihre Kräfte mit den großen Rittern messen. Natürlich konnte sich jeder auch schminken lassen − Ritter oder Räuber war hier die Frage?

Räuberhauptmann Deterinus stimmte mit Räubertanz und allerhand Aktionen die kleinen Ritter und Räuber auf den Höhepunkt − die Erstürmung der Räuberburg mit Wasserbomben und Holzschwertern (die vorher gebaut werden konnten) − ein.

An beiden Tagen ging die Sache natürlich gut aus und die Räuberbraut konnte glücklich und unverletzt befreit werden.

Wir danken allen Kindern, die mitgemacht und Spaß hatten, und wir danken natürlich auch den „Gefährten der Nacht“ Storkow für ihren Einsatz mit einem dreifachen JUBEL, JUBEL, JUBEL!!!

 

Am Sonnabend waren bei schönstem Wetter auch wieder viele Brandenburger ABC−Schützen mit ihren Familien zu Gast und feierten in IRRLANDIA ihre Einschulung.

Kräuterwochenende

An diesem Wochenende kamen alle kleinen und großen Kräuterfans in wahrsten Sinne des Wortes auf ihre Kosten. Es konnten nicht nur Kräuteressige und Kräuterkissen selbst hergestellt werden. Bei Führungen durchs Kräuterlabyrinth gab es zahlreiche Tipps und Informationen zur Anwendung und Zubereitung von und mit Kräutern sowohl zur gesunden Ernährung als auch zu Heilzwecken.
Natürlich durfte auch (fast) alles gekostet werden und viele Kinder stellten fest, dass nicht nur Bonbons süß und lecker schmecken, sondern auch viele Blüten und Samen von Kräutern. Zum Kosten gab es auch verschiedene selbst angesetzte Sirupe sowie leckere Kräutertees.
Vielen Dank an Kirsten, Gabi, Karin und Ulrike für ihre fachkundigen und interessanten Kräuterführungen und natürlich auch an Sabine und Rainer für die Bastelaktionen.

Eröffnung Maislabyrinth

Pünktlich zum Ferienbeginn war es heute endlich soweit. Im Beisein von Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger und der Storkower Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig wurde das Maislabyrinth eröffnet und lädt nun wieder zum Suchen, Verirren, Finden und Rätseln ein.

Auf  20.000 m² sind in den letzten Wochen wieder tausende Maispflanzen zu einer stattlichen Größe herangewachsen. Mittendrin und gut versteckt sind acht Stempelstationen zu finden und beim Maisquiz acht Fragen zur Region, Landwirtschaft und auch zwei Schätzfragen zu beantworten. Wie immer winken den Gewinnern attraktive Preise: Aufenthalte und dazu passende Übernachtungen im ersten Baumhaushotel Deutschlands und in der Kulturinsel Einsiedel, in 1.141 m Höhe im „Brockenhotel“  und im Ferienappartement „Auf den Dünen“ in Karlshagen auf Usedom.

Fotos: N. Tribbensee

Zu den ersten Besuchern, die sich an diesem Wochenende ins Maislabyrinth begeben haben zählten auch Carlos und Benito aus Berlin, die mit Oma und Opa unterwegs waren und hier stolz den ersten Stempel auf ihrem Quizzettel zeigen

 

Waldschule

Interessantes, Wissenswertes und Spannendes zum Thema Wald. Die Waldschule hat sich inzwischen zu einem regelmäßigen Angebot in IRRLANDIA entwickelt. Aber an diesem Wochenende gab es besonders viel zu erleben und zu entdecken.

Von Peter Schwarz vom Forst Brandenburg, der selber auch Jäger ist, erfuhren die kleinen und großen Besucher viel Interessantes über heimische Tiere, wie Hirsche, Dachse, Marder, Seeadler und andere hier vorkommende Waldtiere und −vögel. Ihr Wissen konnten die Kinder an den verschiedenen Stationen der Waldschule unter Beweis stellen:

So konnten sie Tierspuren erraten, Felle den richtigen Tieren und Hölzer den richtigen Bäumen zuordnen und verschiedene Materialien des Waldes und der Natur in Tastkästen ertasten. Ausdauer war beim Baumstammpuzzle gefragt. und Schussgenauigkeit beim Kienzapfen-Zielwurf. Vielen Dank auch an die Naturpädagogin Liane Allmann, die es immer wieder schafft, Kindern die Natur erlebnisorientiert und praxisnah nahezubringen. So konnten auch wieder viele Kinder ein „Naturdiplom“ mit nach Hause nehmen.

Von der Jagdhornbläsergruppe wurde am Sonnabend noch ein zünftiges Hallali geblasen und wer Lust hatte konnte sich selbst mal auf einem Jagdhorn ausprobieren.

 

Wasserfest

Wasser von oben und von unten − so war das eigentlich nicht gedacht. Am Samstag hatten alle Glück, die schon frühzeitig kamen, denn am Nachmittag zogen mehrmals dicke Regenwolken über IRRLANDIA hinweg, die auch den einen oder anderen Schauer mitbrachten. Am Sonntag war dann das Wetter auf unserer Seite und es ging feucht−fröhlich zu bei einer zünftigen Schwammschlacht, beim Toben in Riesenwasserbällen oder etwas besinnlicher beim Entenangeln oder Schiffchenbasteln. Vom Segelboot bis zum Containerschiff war alles möglich.

Mäusefest

An diesem Wochenende waren wieder die Mäuse los in IRRLANDIA. Zu unseren Mäusen im MausOleum gesellten sich zahlreiche weitere Mäuse − denn nicht nur Rupperts Mäusezirkus war wieder mit von der Party.

Wer Lust hatte konnte sich als Maus oder Katze schminken lassen und sich ein Mauskostüm und Mäuseohren dazu selbst basteln. Im Bastelangebot war auch die „Maus für Zuhaus“, die aus kleinen Holzstämmchen oder als Wandbild gestaltet werden konnte.

Natürlich gab es wieder die beliebte Mäusejagd nach unseren Gipsmäuschen, die sich auf dem IRRLANDIA−Gelände versteckt hatten und die mit süßen Mäusen zum Naschen belohnt wurde.

Besuch aus Madagaskar

Auf Einladung von LOLLY POP e.V. war heute eine Gruppe von Straßenkindern aus Madagaskar in IRRLANDIA zu Gast. Sie sind auf Einladung des Bundespräsidenten in Deutschland und werden betreut vom Zaza Faly e.V. Sie nehmen in Deutschland am Songcontest „Dein Song für EINE WELT“ teil. Der Songcontest ist eine neue Begleitmaßnahme des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik. Sie haben im Vorausscheid den dritten Platz belegt und wurden deshalb nach Deutschland eingeladen. Sie werden zum Endausscheid in der Columbiahalle in Berlin auftreten.

Die Kinder verlebten einen unvergesslichen Tag in IRRLANDIA und probierten dabei alle Spielmöglichkeiten (auch das kalte Wasser im Spraypark) aus. Zum Abschluss des Besuchs spendierte der Wirt vom „Sonnenhof“ für alle noch ein Eis.

Kinderbaustelle

Heiß her ging es an diesem Wochenende wieder bei unserer Kinderbaustelle. Trotz der Hitze fanden sich etliche kleine Baumeister ein, um sich beim Mauern, Pflastern, Nageln, Sägen und anderen handwerklichen Arbeiten auszuprobieren.

Noch beliebter waren an diesem Wochenende alle Angebote, die mit dem Thema Wasser zu tun haben: Ob mit Feuerwehrspritzen, unterm Hydrowegium oder im Wasserspraypark – Wasser von oben und unten konnte gar nicht kalt genug sein. Und beim Goldwaschen wurden schon mal die Füße ins Becken gesteckt.

Saisoneröffnung von Irrlandia

inen tollen Saisonstart bescherte uns „Antenne Brandenburg“ heute am Pfingstsonnabend. Die sympathische Moderatorin Franziska Maushake begrüßte gegen 10.30 Uhr die bereits zahlreich erschienenen Besucher und führte den ganzen Tag durch das abwechslungsreiche Programm.

Mit zwei Vorstellungen zog die Puppenbühne RatzFatz aus Potsdam vor allem die Kleinsten in ihren Bann. Die kamen dann auch voll auf ihre Kosten als das Sandmännchen vom rbb-Fernsehen live und zum Anfassen mehrere Stunden durch den MitMachPark spazierte. Weit kam es nie, denn ständig musste es für Selfies und Fotos anhalten.

Exotisch wurde es dann am Nachmittag, als 45 Tänzerinnen aus China in farbenfrohen Kleidern verschiedene Tänze aufführten. Dazu hatten sich auch Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig und das Maskottchen Storki eingefunden. Nach dem Auftritt wurden Geschenke ausgetauscht und Fotos gemacht. Danach fuhr die Delegation weiter nach Berlin, wo sie am Sonntag am „Karneval der Kulturen“ teilnahm.

Lauter und rockiger wurde es danach mit der Band „Radau“. Auf sehr sympathische Art und Weise kommen die Hamburger Musiker daher. In ihren Liedern behandeln sie alle Themen, die Kinder – aber auch deren Eltern und Großeltern – interessieren, wie z.B. Piraten, die Feuerwehr, Ferien, Zahnspange und vieles mehr. Die Jungs waren das erste Mal in Brandenburg – und nach diesem Auftritt sicher nicht das letzte Mal. Uns hat’s gefallen und sie waren von IRRLANDIA auch total begeistert!

Den ganzen Tag konnten die Besucher am Antenne-Glücksrad kleine Geschenke und IRRLANDIA-Souvenirs „erdrehen“ oder ihre bereits im Vorfeld gewonnenen Familienpakete einlösen. Wir bedanken uns bei Antenne Brandenburg für den gelungenen Saisonstart!

Schön, dass sie auch ihre Kollegen vom rbb-Fernsehen in Gestalt der Wetterfee Joanna Jambor vorbeigeschickt haben. Es hat funktioniert – Wetter war toll!

Vielen Dank auch an Silvio Linn und sein Team von Brandenburg Entertainment für die Super-Technik

Die neuen Attraktionen in IRRLANDIA wurden von den Besuchern mit großem Spaß in Besitz genommen. Es handelt sich erstens um ein Kastenlabyrinth mit vielen Kriech-, Kletter- und Netzgängen. Zweite Neuheit ist eine Trampolinanlage mit sechs Sprungfeldern, die auch für die etwas größeren Kinder eine coole Herausforderung ist. Die dritte Neuheit ist ein großes blaues Wasserkissen mit fünf Metern Durchmesser, das unseren Palmenstrand komplett macht.

Das ganze Wochenende gab es wieder das beliebte Such- und Versteckspiel, bei dem es galt, acht Aufgaben zu lösen, indem man wachen Auges durch IRRLANDIA unterwegs ist. Viele Kinder und auch ganze Familien machten mit und hatten Spaß beim Suchen und Finden, Rätseln und Schätzen sowie beim Goldschürfen (auch wenn das Wasser noch ganz schön kalt war und die Hände fast erfroren dabei).

Klettertraining

Wie in jedem Jahr vor Saisonbeginn fand heute die Einweisung und das Training für unsere Klettertrainer statt. Jens Larisch von climbland sorgte dafür, dass neben dem Ernst der Sache auch der Spaß nicht zu kurz kam.