Aktuelles 2018

Kräuterwochenende
Kräuterwochenende

Kräuter wohin man schaut! An diesem Wochenende konnte man wieder viel über Kräuter und deren Anwendung erfahren. Kräuteressige, -öle oder Kräutersalz konnten selbst hergestellt und leckere Kräutertees und –sirupe verkostet werden. Auch selbst hergestellte Kräuterkissen, gefüllt mit Lavendel oder Thymian, waren als Mitbringsel beliebt. Bei Führungen durch unser schönes Kräuterlabyrinth stellten unsere „Kräuterfeen“ die Kräuter nicht nur vor, sondern sie durften auch gekostet werden. Auch die Gastronomie vom „Sonnenhof“ hatte sich auf das Thema eingestellt und bot Leckeres mit Brennnesseln an. Vielen Dank an Kirsten, Doris, Karin, Sabine und Rainer.

Eröffnung Maislabyrinth
Eröffnung Maislabyrinth

Heute war es endlich soweit: Das von vielen Besuchern sehnsüchtig erwartete Maislabyrinth wurde eröffnet. Das Bewässern Tag und Nacht hat sich gelohnt. Die ca. 30.000 Maispflanzen sind übermannshoch gewachsen und bilden eine tolle Kulisse mit versteckten Robin-Hood-Motiven zum Verirren und für die Stempelsuche. Deshalb ließen es sich auch Robin Hood, Bruder Tuck und Gefährten nicht nehmen, zur Eröffnung persönlich zu erscheinen und die Wege ins Maislabyrinth mit dem Schwert (und dem Segen von oben ☺) freizugeben. Die ersten zehn Familien hatten Glück, denn sie hatten heute freien Eintritt.

Wasserfest
Wasserfest

Passend zu den heißen Temperaturen gab es am Wochenende „Alles Wasser wollt“ – unser Wasserfest mit Wasserspielen, Riesenwasserbällen und Schiffchenbasteln. Mit dabei waren auch wieder die „Waschfrauen“ vom Freundeskreis Geschichtsstübchen Birkenwerder, die vorführten und erklärten, wie zu Omas Zeiten gewaschen wurde. Jeder konnte es selbst mal ausprobieren und feststellen, wie schweißtreibend Waschen ohne elektrischen Strom sein kann.
Bademeister Hardy war wieder mit von der Party und hatte es sich dieses Mal unterm Sonnenschirm mit kleinem Pool gemütlich gemacht.
Bei 38 Grad Lufttemperatur am Sonntag erfreuten sich allerdings unsere Klassiker Schwammschlacht, Wasserspielplatz, Wasserspraypark und Hydrowegium noch größerer Beliebtheit.

20 Jahre LOLLYPOP e.V. in Storkow
20 Jahre LOLLYPOP e.V. in Storkow

Das wurde an diesem Wochenende gefeiert! Begonnen hatte alles 1999 mit dem „Ersten Brandenburgischen Strohfestival“; entwickelt hat sich daraus der MitMachPark IRRLANDIA. Aus diesem Anlass wurden ein tolles Strohlabyrinth und auch nochmal einige Strohfiguren aufgebaut, es gab Wettbewerbe im Strohballenrollen, Gummistiefel-Zielwurf für die ganze Familie und vieles mehr. Zünftig zum Geburtstag haben wir uns Freunde eingeladen. Die „Schlepperfreunde Philadelphia e.V.“ waren mit einer Ausstellung historischer landwirtschaftlicher Geräte vor Ort und boten Treckerfahrten ums IRRLANDIA-Gelände für unsere Besucher an.
Am Sonntag gab es dann noch einen Wettkampf der besonderen Art: Zwei Teams von LOLLYPOP und von den Schlepperfreunden Philadelphia traten gegeneinander an beim Strohballenrollen, Gummistiefel-Zielwurf und beim Teamskilaufen. Gewonnen haben die Schlepperfreunde, auch wenn die Haltungsnoten beim Gummistiefel-Zielwurf bei LOLLYPOP preisverdächtig waren – Spaß hat es nicht nur den Beteiligten, sondern auch dem Publikum gemacht!
Ein großes Dankeschön geht an den Verein „Schlepperfreunde Philadelphia“ für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung sowie an alle Freunde und Kollegen von LOLLYPOP e.V. und dem IRRLANDIA-Team, die an diesem Wochenende im Einsatz waren.

Grünes Wochenende mit „Waldschule“
Grünes Wochenende mit „Waldschule“

An diesem Wochenende konnte man wieder viel Interessantes über heimische Waldtiere und Bäume lernen, konnte Fährten lesen oder Felle den richtigen Tieren zuordnen. Am Fühlkasten galt es, tierische und pflanzliche Gegenstände zu ertasten und zu erraten, zwei Baumscheibenpuzzle hatten es im wahrsten Sinne des Wortes in sich und beim Kienappel-Zielwurf war Geschicklichkeit gefragt. Alle Stationen wurden begleitet und angeleitet von Naturpädagogin Liane Allmann und Jäger Peter Schwarz vom Forst Brandenburg. Und wer alle Stationen absolviert hat bekam wie Mia ein Naturdiplom und einen kleinen Preis.

Bienen, Blüten und Musike
Bienen, Blüten und Musike

Ein schönes langes Pfingstwochenende liegt hinter uns. Für Abwechslung war gesorgt: Max und Tini sorgten mit ihrem „Wiesen-Blüten-Sommerfest-Programm“ für Spaß und gute Laune. Holger Ackermann fand viele kleine und große Bienenfreunde und –helfer und konnte viel Interessantes und Spannendes über die Honigbienen erzählen und vermitteln. Passend zum Thema konnten am Bastelwagen Bienen-, Blüten- und Schmetterlingsbilder und –figuren gebastelt werden und Sabine Lavendel kreierte mit den Besuchern wieder Kräuterkissen, je nach Wunsch mit Lavendel oder Thymian gefüllt.
Ein großes Dankeschön gilt allen fleißigen Bienchen, die an diesem langen Wochenende im Einsatz waren.

Familienfest und Kindertagsfete
Familienfest und Kindertagsfete

Am Kindertagswochenende ging es nicht nur wegen des Wetters heiß her. Viele Familien verbrachten den Tag zusammen mit ihren Kindern im IRRLANDIA. Beim „Großen Versteck- und Suchspiel“ konnten abenteuerliche und spannende Aufgaben gelöst werden, bei denen man den ganzen MitMachPark gut entdecken konnte.
Hops und Hopsi sorgten mit ihrem bunten Kinderprogramm als Clowns, Artisten, Jongleure und Zauberer für Spaß und gute Unterhaltung. Nach ihrem letzten Auftritt am Sonntag gab John Mac Fussel noch eine Extra-Zaubervorstellung als Zugabe.
Am Montag gab es dann noch unsere große Kindertagsfete für Kitas und Schulklassen mit Disko, Stockbrotbacken, Spielen + Wettkämpfen und auch hier wieder einer Zaubershow als Überraschung.

 

Kinderbaustelle
Kinderbaustelle

Hier ein paar Fotos von unserer Kinderbaustelle am letzten Wochenende. Viele fleißige kleine Handwerker waren wieder mit dabei und haben gehämmert, gesägt, gepflastert, gemauert und gezimmert. Angeleitet wurden sie dabei von unseren IRRLANDIA-Handwerkern oder von Mama und Papa, die selber Handwerker sind. Dass wir damit das Interesse für handwerkliche Berufe wecken haben viele Besucher positiv vermerkt. Vielen Dank an Marcy, Patrick, Manne, Bernhard und Ulli für ihren Einsatz.

Weltbienentag
Weltbienentag

Heute zum Weltbienentag gab es im IRRLANDIA anschauliche Vorführungen, interessante Erklärungen und lustige Spiele zum Thema Bienen mit Holger Ackermann vom Brandenburgischen Imkerverband. Über 600 Schulkinder aus der Gerhard-Grossmann-Grundschule Fürstenwalde und der Grundschule Schönwalde (Spreewald) waren heute bei uns zu Gast zum Spielen, Klettern, Toben – aber auch, um Interessantes und Wissenswertes über die fleißigen Honigbienen zu erfahren.
Alle haben toll mitgemacht – auch wenn es keine echten Bienen waren, die sie am Ende jeder Vorführung gesehen haben. Ein großes Dankeschön an Holger Ackermann, der den Marathon gut gemeistert hat!

Saisoneröffnung und Einweihung Höhenlabyrinth
Saisoneröffnung und Einweihung Höhenlabyrinth

Bei strahlendem Sonnenschein starteten wir heute in die IRRLANDIA-Saison 2019.
Wie diese Besucher aus Berlin konnten sich die ersten 10 Familien über freien Eintritt freuen.
Um 11 Uhr war es dann endlich soweit: Im Beisein des Landwirtschaftsministers Jörg Vogelsänger, des Leiters der Wirtschafts- und Handelsabteilung der tschechischen Botschaft, Herrn Botschaftsrat Ondřej Karas und Storkows Bürgermeisterin, Frau Cornelia Schulze-Ludwig wurde in Anwesenheit der Erbauer und weiterer Gäste unsere neue Attraktion – das „Robin-Hood-Höhenlabyrinth“ eröffnet.
Bei einem anschließenden Rundgang durch den MitMachPark stellte der Geschäftsführer des Vereins LOLLYPOP e.V. Matthias Beier den Gästen viele in den letzten Jahren entstandene neue Spielideen und Attraktionen vor. Die Bürgermeisterin von Storkow bedankte sich bei LOLLYPOP e.V. mit einem Gutschein für das gesamte IRRLANDIA-Team zum Konzert mit dem Landespolizeiorchester und Musicalstar Michael Heller am 27.06.2019 auf der Burg Storkow.

An der Stelle des ehemaligen Hochseilgartens ist eine beeindruckende, bis zu elf Metern hohe Konstruktion, bestehend aus 17 Eichenstämmen, neun Seilbrücken, vier Netztunneln, zwölf in verschiedenen Höhenlagen aufgehängten und angebrachten Häuschen, zwei Röhrenwendelrutschen sowie einer automatischen Seilrutsche entstanden. Im Höhenlabyrinth können Kinder ab sechs Jahren und auch Erwachsene klettern, fangen, balancieren, sich verstecken, rutschen und natürlich in luftiger Höhe durch Netzfenster und Ausgucke den Ausblick genießen und sich dabei wie Robin Hood fühlen.
Nach mehr als zweijähriger Planungszeit wurde Ausbaustufe 1 dieses Vorhabens realisiert von der tschechischen Firma Project Outdoor s.r.o. mit Hilfe von LEADER-Fördermitteln des Landes Brandenburg und Fördermitteln der EU aus dem ELER-Programm.